26.07.2015 10:30
Kategorie: Wildnis, Aktuelles
Von: Sam

Paddelausflug zur Moldau

Ausflug mit dem Kanu nach Tschechien


Cesky Krumlov - Türme

Cesky Krumlov - Türme

Kinderwagen mit Bär in Cesky Krumlov

Kinderwagen mit Bär in Cesky Krumlov

Paddlen im Kanu auf der Moldau

Paddlen im Kanu auf der Moldau

Letztes Wochende packten wir zwei, drei Dinge zusammen und haben es uns mal so richtig gut gehen lassen - als "Zivil-Tourist" in Tschechien.

Angesichts der günstigen Verleihgebühren lohnt es kaum, ein eigenes Boot mitzubringen. Wenngleich ich dann doch feststellen musste, dass mir das eigene Kanu dann doch lieber ist. Dennoch: Die meisten Verleiher haben ein tschechisches Modell, dass sich wirklich gut paddeln läßt und so gut wie alles aushält. Die Reise führt uns von Nahorany, wo wir beim Kamp U Fika einsetzten über Ceský Krumlov. Das ist ein kleines Städtchen mit einer Altstadt, die seines gleichen sucht. Der Status UNESCO Weltkulturerbe ist hier wirklich angemessen. Weiter flussabwärts wurde die Moldau dann ruhiger - nicht vom Wasser her. Wir hatten uns ja unbedingt die Hochsaison aussuchen müssen, daher hat die Frequenz an Booten, die wir überholten abgenommen. Mitgenommen haben wir den ländlichen, beruhigenden Eindruck des Flusstals in diesem Abschnitt. Und hier noch einen Getränketipp für alle, die auf regionale Produkte stehen: Was schmeckt genial und vor allem nicht so süß wie andere Softdrink UND wird überwiegend aus natürlichen Zutaten hergestellt? Die Kofola! Um eine Erfahrung und viele Momente reicher, Eure Barbara Seubert & euer Sam Wittich